Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

TAM Landtechnik in Mechterstädt bekommt neue Stellfläche

Nach dem Umzug der Landtechnik Mechterstädt in die frisch restaurierte Halle, wird nun auch die dahinterliegende Stellfläche erneuert. Von der rund 1.200 m² großen Fläche, welche der Landtechnik als Stellplatz für ihre Fahrzeuge dient, werden momentan etwa 800 m² gepflastert und 400 m² aufgeschottert. Von nun an soll für die dort abgestellte Technik ein sicher befestigter und sauberer Untergrund gewährleistet sein. Insgesamt wurden 90.000 € in dieses Projekt investiert.

Umzug und Einweihung Landtechnik Mechterstädt

Die Landtechnik der TAM Mechterstädt ist umgezogen. Mit dem Erwerb des 4.500 m² großen Nachbargrundstückes lautet die neue Adresse Lauchaer Straße 13b. Die neue Halle umfasst eine Größe von 1.500 m² und bietet damit sehr gute Möglichkeiten für Service und Handel. Mit einer gelungenen Feier und zahlreichen Kunden haben wir unsere neuen Räumlichkeiten der Landtechnik in Mechterstädt eingeweiht.

TAM Landtechnik als TopPartner zertifiziert

Die TAM Landtechnik hat sich einer TopPartner-Auditierung unterzogen und hat sehr gute Ergebnisse erreicht. Die erzielte TopPartner-Zertifizierung PROFI ist zugleich Auszeichnung sowie Qualitätszeugnis für die geleistete Arbeit des gesamten Teams. Das TopPartner-Programm von New Holland dient der stetigen Verbesserung der Darstellung und Außenwahrnehmung der Marke sowie einer verbesserten Kundenzufriedenheit und fokussiert sich dabei konsequent auf die kontinuierliche Professionalisierung von Kundenservice und Dienstleistungsorientierung.

TAM verpflichtet sich der Nachhaltigkeit

Jetzt ist es offiziell. Die TAM ist seit Mai 2018 Teilnehmer des Nachhaltigkeitsabkommens Thüringen. Jörg Penzel, Referent der IHK, überreichte die Urkunde an Geschäftsführer Mario Görke sowie an Alexander Buschmann, Qualitätsmanagementbeauftragter. Damit ist die TAM im Rahmen des Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen (NAT) bestätigt. In das NAT werden Thüringer Unternehmen aufgenommen, die über die gesetzlichen Vorschriften hinaus, aktiv natürliche Ressourcen schonen und mit Umwelttechnologien arbeiten. Dazu gehören auch Managementansätze zur Nachhaltigkeit, wie z. B. das Umweltmanagementsystem EMAS, welches die TAM seit Januar 2018 umsetzt. Seit März 2004 besteht das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen (NAT) als freiwillige Vereinbarung zwischen Thüringer Landesregierung und Thüringer Wirtschaft. Inzwischen hat sich das NAT als das größte Netzwerk des Freistaates etabliert, welches auf Freiwilligkeit beruht und von der Wirtschaft selbst organisiert wird. Es ist ein lebendiges Netzwerk von Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Nach 14 Jahren Laufzeit engagieren sich mittlerweile über 600 nachhaltig wirtschaftende Unternehmen am NAT.

Dritte Teilnahme an Messe „Perimeter Protection“

Vom 16. bis 18. Januar 2018 war es wieder soweit – wir präsentierten uns das dritte Mal auf der Perimeter Protection in Nürnberg. Besonderes Ausstellungsstück war unser Drehkreuz. Dieses ist natürlich feuerverzinkt und pulverbeschichtet. Die Finessen dieser Konstruktion zeichnen sich jedoch durch die verdeckte Entwässerung sowie durch das aus VSG-Glas bestehende Dach mit halbmatter Einheitsfolie aus. Das Dach ist mit einer indirekten und stromsparenden LED Beleuchtung ausgestattet. Vielen Dank an alle Besucher!

TAM wieder als „Top-Arbeitgeber“ gewählt

Yourfirm.de ist die Jobbörse für den Mittelstand in Deutschland. Mehr als 2 Mio. Jobsuchende haben vom 01.01.2016 bis zum 30.11.2016 über die Online-Maske auf www.yourfirm.de bzw. ein E-Mail-Formular in den Job-Agenten abgestimmt und aus über 10.000 Arbeitgebern die 1.000 „Top-Arbeitgeber im Mittelstand“ gewählt. 2016 gelang dies der TAM schon einmal.

Grundsteinlegung in Dingelstädt

Mit der feierlichen Grundsteinlegung am 08. August begingen Mario und Marko Görke, Geschäftsführer der Thüringer Agrartechnik & Maschinenbau GmbH, die nächste Phase ihrer Unternehmensentwicklung in Dingelstädt. Nach einer kurzen Baubegehung wurde gemeinsam, unter anderem mit Bürgermeister Arnold Metz und Gerold Wucherpfennig MdL, die „Zeitkapsel“ versenkt. Diese Tradition der Grundsteinlegung soll zum einen dem Bauwerk Glück bringen und seinen möglichst dauerhaften Bestand sichern. Zum anderen erfahren auf diese Weise spätere Generationen interessante Dinge über das Leben und Wirken ihrer Vorgänger. Für ca. 3,4 Mio. Euro (Gesamtinvestition) soll bis Ende diesen Jahres eine Produktionshalle mit anschließendem Bürotrakt entstehen. Die Halle soll auf einer Produktionsfläche von 3000 m² für Verpackung/ Versand sowie für die Endmontage der Drehflügel- und Schiebetoranlagen genutzt werden. Ein Teil der Halle ist in 2 Ebenen vorgesehen, wo dann das Zubehörlager untergebracht wird.„Unser Ziel ist es die Arbeitsbedingungen unserer Mitarbeiter und den Leistungsumfang des Unternehmens zu verbessern. Durch die Erweiterung der Lagerkapazitäten ist es uns möglich mehr Standardtore, Zaunpfosten und Gittermatten einzulagern, um so kurzfristige Lieferzeiten für unsere Kunden zu erreichen“, erklärt Geschäftsführer Mario Görke. Wenn die Halle im Januar 2017 in Betrieb genommen wird, sollen bis zu zehn neue Mitarbeiter eingestellt werden. Diese werden dann den Bereich Verpackung und Versand abdecken. Für die Zukunft sei eine Umsatzsteigerung von 25% angestrebt. Mit dem Neubau sind eine EMAS Zertifizierung (System für nachhaltiges Umweltmanagement, 1), die Gründung einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie weitere familienfreundliche Maßnahmen verknüpft. Schon jetzt legen die Brüder großen Wert auf Nachhaltigkeit und sind darauf bedacht für die Bauausführungen lokale und regionale Unternehmen zu beschäftigen. Darunter Bingel Bau aus Hüpstedt, Elektro Ziegenfuß aus Dingelstädt, Ingenieurbüro Behmel Mühlhausen und Wegra Anlagenbau aus Westenfeld. „Unser Dank gilt unseren Mitarbeitern, der Stadt Dingelstädt, im besonderen Bürgermeister Arnold Metz sowie Gerold Wucherpfennig MdL, welche die Neuerschließung und die Förderung des Gewerbegebietes unterstützt haben“, so Görke.

KUHN Landmaschinen neuer TAM-Partner

Mit dem 01. Juni 2016 ist die TAM neuer Vertriebspartner der Firma KUHN. Die KUHN-Gruppe bietet ein umfassendes Programm an Landmaschinen für die verschiedensten Ansprüche professioneller Anwender. Ob Landwirt oder Lohnunternehmer – jeder findet das passende Gerät: 2- bis 12-furchige Pflüge, Maschinen für die Bodenbearbeitung sowie eine breite Palette in der Sätechnik. Zum Beispiel können die Einzelkornsämaschinen un unterschiedlichste Saatgutarten angepasst werden. Die Saatkombinationen runden dieses Programm ab.

Die Marke KUHN genießt einen ausgezeichneten Ruf im Bereich der Futtererntemaschinen. Das Programm deckt alle anfallenden Arbeiten in der Futterernte ab. Allein 33 verschiedene Modelle werden bei den Mähwerken angeboten. Die Fütterungstechnik und Landschaftspflege rundet das Sortiment ab.

Holmer Produkte erweitern TAM Portfolio

Zum 01.05.2014 starteten die HOLMER Maschinenbau GmbH und die TAM ihre Zusammenarbeit bei Service und Vertrieb im westlichen und südlichen Thüringen.

Leistungsfähiger Service wird in der Landtechnik immer stärker zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Die TAM hat im Service nachweislich einen guten Ruf. Das wurde mit dem Titel „Landessieger Thüringen“ des Agrartechnik Service Award bestätigt.

Die TAM übernimmt deshalb das Servicegebiet vom Spritzenhersteller INUMA, welche sich auf ihr Kerngeschäft fokussieren möchte und die Servicetätigkeiten für HOLMER einstellt. Zusätzlich übernimmt die TAM die Vertriebsaktivitäten für die Produkte aus dem Hause HOLMER in ihrem Stammgebiet. HOLMER ist ein modernes mittelständisches Maschinenbauunternehmen im Bereich der Entwicklung, Herstellung und Vertrieb landwirtschaftlicher Erntemaschinen.

Service Award - Landessieger Thüringen

Am Freitag, den 10. Januar 2014 konnten wir den begehrten Agrartechnik Service Award entgegennehmen. Der Betriebsteil Lengefeld wurde als Landessieger Thüringen 2014 ausgezeichnet. In den Sommermonaten füllten wir einen umfassenden Fragebogen mit ca. 450 Fragen aus und machten ergänzende Angaben zu den Kapiteln Werkstatt und Ersatzteillager, Kundenbetreuung, Service-Angebote, Vertriebsaktivitäten, Marketing, betriebswirtschaftliche Aspekte, EDV und Außendarstellung.

Erfolgreiche Neueröffnung mit Hausmesse in Lengefeld

Nach einjähriger Bauzeit wurde am 20. Juni 2013 mit geladenen Gästen der Branche der Standort Lengefeld neu eröffnet. Marko Görke erläuterte die Ziele und Vorteile des Umbaus: "Nun haben wir alles unter einem Dach - vom Verkauf über den Ersatzteilhandel bis zum Service". Ziel der Baumaßnahmen war es, optimale Bedingungen für einen modernen und zukunftsfähigen Handelsbetrieb zu schaffen. Freitag und Samstag waren alle Interessierten eingeladen sich auf der Hausmesse über TAM und die Produkte zu informieren. Auf der Ausstellung wurden Traktoren von 30 bis 560 PS, Feldhäcksler sowie ein umfangreiches Erntetechnikprogramm präsentiert. Auch die kleinen Besucher wurden mit vielen Spielmöglichkeiten unterhalten. Highlight am Abend war die kostenfreie Tanzveranstaltung mit der Live-Band „Yellow“.

In Dingelstädt Neueröffnung der Hauptverwaltung

Die Neueröffnung der Hauptverwaltung und des Betriebsteiles Dingelstädt stellte im gesellschaftlichen Leben der TAM-Gruppe ein besonderes Highlight dar. Gemeinsam mit geladenen Gästen aus Wirtschaft und Politik, sowie Mitarbeiter des Unternehmens fand am 15.04.2011 eine Feierstunde statt. Mit der Neugestaltung wurden die Grundlagen für die Bewältigung der Aufgaben des Unternehmens in der Zukunft geschaffen.

Jubiläum - 20 Jahre TAM

1992 gründete Alwin Görke die TAM in Dingelstädt. Mit dem Kauf und dem Eigentumsübergang übernahm Familie Görke die Geschäftsleitung. Über 20 Jahre ist die TAM nun erfolgreich in den Branchen Agrartechnik, Maschinenbau, Stahlbau und Tor- & Zaunbau tätig. Das 20 jährige Jubiläum wurde gebührend gefeiert.